Allgemein Kolumne News

Junger Ruhm: Wenn Kinder Weltstars werden

Der neuste Fall von DJ Avicii zeigt es wieder einmal – junger Ruhm ist gefährlich. Diese Kolumne soll einmal auf dieses Problem aufmerksam machen.

Bekannt ist dieses Problem eigentlich schon seit Michael Jackson – getrieben vom eigenen Vater, unter Druck gestellt von den Medien. Früh gestorben aber eine Legende geblieben.
Auch Britney Spears wurde schon früh bekannt – Skandale folgten. So etwas passiert bei vielen Stars, die jungen Ruhm erlangten.
Ich könnte noch hunderte Beispiele, Miley Cyrus wäre da auch noch, nennen, bei denen durch diesen jungen Ruhm Skandale entstanden sind.

Auch Avicii ging es ähnlich

Kommen wir nun zu meinem expliziten Fallbeispiel, denn, auch wenn es den meisten vermutlich schon zu den Ohren raushängt, würde ich gerne einmal auf Avicii, bürgerlich Tim Bergling, eingehen. Auch er wurde schon früh berühmt, mit knappen 20 Jahren wurde er zum Weltstar – von 0 auf 100 in einer Nacht. Und das tut keinem Menschen gut, plötzlich braucht man einen Manager, man hat noch gar keine Erfahrungen damit, wer einen ausnimmt, wer einem wohltut. Drogen und Alkohol sind oft die einzige Zuflucht um diesem Stress aus dem Weg zu gehen. Wirklich schön ist das nicht.

Früher Ruhm sollte nicht von den Eltern ausgehen, vielmehr sollte der Jugendliche/das Kind dies selbst entscheiden. Oft ist es so, dass die Eltern dazu neigen, ihrem Kind die eigenen Ziele aufzudrücken – und dann wird das Kind irgendwann unzufrieden.

Vom Disney Star zur Skandalnudel

Miley Cyrus ist ein ehemaliger Disney Star, bekannt geworden durch Hannah Montana, wollte sie nach Serienende einfach nicht mehr die alte “Hannah Montana” sein, sondern sich selbst entfalten – auch wenn sie dazu zu einem Skandal wurde, sie hat es geschafft. Mittlerweile hat sie sich gefangen und ist wieder top drauf. Ihre Songs gehen durch die Decke, doch auch ihr raubte man die Kindheit durch die Serie.

Ein wichtiges Medium in diesem Alter und der Entwicklung sind natürlich die Eltern, denn die Kinder entwickeln durch frühen Ruhm auch ein eigenes Verständnis davon, sie lernen diese Aufmerksamkeit zu lieben. Dies tut natürlich nicht jedem Kind gut.
Die “FR” schreibt dazu:

Können kleine Stars, die es gewohnt sind, immer im Mittelpunkt zu stehen, überhaupt soziale Fähigkeiten entwickeln?
Die normale Entwicklung verläuft oft sehr eingeschränkt. Zum Beispiel verändern sich Freundschaften durch die Bekanntheit in den Medien. Ein Kinderstar kann nicht mehr einfach mit seinem Kumpel nach der Schule kicken gehen. Er kann nicht unterscheiden, ob er nur bewundert oder auch gemocht wird, steht im Licht der Öffentlichkeit und damit immer unter Beobachtung. (Quelle: www.fr.de)

Die Folgen für die Kinderstars sind dramatisch

Ich finde dieses Statement sehr passend, denn genau das ist das Problem. Die Kinder können diese Unterschiede nicht machen, denn ein normales Leben ist nicht möglich, dies führt leider oft zu einer Wahrnehmungsstörung. Kinderstars können oft in der Pubertät nicht zwischen Fans und Freunden unterscheiden, sie haben oft einfach keine Möglichkeit gehabt, soziale Kontakte zu knüpfen, vielleicht mit Freunden einen Streit zu erleben, vielleicht zwischen echten und falschen Freunden zu unterscheiden.
Merken tut man diese negativen Einflüsse an der Veränderung der Kinder. Oft ziehen sie sich zurück, essen mehr oder weniger und so weiter, das dies für Kinder nicht gut ist, ist klar.

Ich finde dieses Thema sehr interessant, denn gerade in Zeiten wie heute, wo es einfacher denn je ist, auf Instagram eine hohe Followerschaft aufzubauen, ist es wichtig, Kinder über solche Probleme aufzuklären.

Sollte es Dir so ergehen, dass du Selbstmordgedanken hast, kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge. Hilfe findest Du bei kostenlosen Hotlines wie 0800-1110111 oder 0800 3344533.

Fabian
Fabian ist in der Geschäftsführung und der Redaktion von Yousic tätig. Außerdem ist er eine der Stimmen aus dem Podcast. Er wohnt in der Nähe von Oldenburg und arbeitet als Programmierer sowie DJ.
http://www.yousic-media.net/

Ein Kommentar zu “Junger Ruhm: Wenn Kinder Weltstars werden

  1. Diesen Artikel finde ich persönlich sehr gut, weil er der Wahrheit entspricht!
    Ich habe von diesem Skandal viel mitbekommen und finde es echt schade, dass es vieles auslösen kann.
    Auch das Kinder, die noch jung sind, auf einmal so große Stars werden und kein normales Leben mehr leben können. Sie müssen ja auch noch in die Schule gehen, die vielleicht dann auch anders aussehen wird, als bei anderen Kinder, weil man diese Berühmheit auf sich sitzen hat. Wie du es schon beschrieben hast, weiß man dann gar nicht, welcher Freund dich wirklich mag und wer nur wegen des Fames dein Freund ist. Viele Berühmtheiten versuchen ihr Privatleben auch zu schützen, aber die Presse findet immer ein Weg es öffentlich zu machen.. Echt schade.
    Ein guter Artikel! Finde ich wirklich sehr gut!

    LG
    Sarah

Schreib uns einen Kommentar