HipHop News

Ufo361: Karriereende angekündigt

Der Berliner Rapper Ufo361 postete öffentlich eine plötzliche, sehr ehrliche und wichtige Nachricht auf seinem Instagram Profil. Dort gab er bekannt, dass er bald mit seiner Rap-Karriere aufhört und erstmal Zeit braucht.

Er postete ein Bild auf Instagram, auf dem steht, dass er nun die Zeit für ihn selbst und seiner Familie nutzt. Nach seinem kommenden Album ,,VVS” möchte er mit seiner Rap-Karriere aufhören. Im Beitrag dankt er auch nochmal seinen Fans und richtet ein paar Worte an seine Hater.

,,Habe das Gefühl in Deutschland darf mein kein Künstler sein sondern muss regeln folgen!! Nicht mit mir!! Ciao! Stay High bis zum Tod!!”       Ufo361

Ein Fan schrieb unter dem Beitrag, dass er musikalisch besser nach Amerika passen würde, da die Deutschen zu spießig wären. Ufo361 antwortete daraufhin, dass er das tatsächlich schonmal in Betracht zog. Vielleicht ist das Ufo361 Karriereende doch noch nicht erreicht – zumindest nicht auf internationaler Ebene.

https://www.instagram.com/p/Blp84F7hr02/?taken-by=ufo361

Stay High Tour findet trotzdem statt

Die Stay High Tour 2018 findet ganz normal statt, auch das kommende neue Album ,,VVS” wird am 17. August releast. Das limitiere Fan-Bundle des Albums kann man sich übrigens immer noch auf Amazon vorbestellen.

Titelbildquelle: www.pexels.com

Michelle
Michelle
Michelle schreibt seit November 2017 Artikel für die Kategorien HipHop, Interviews und Kolumnen. Außerdem deckt sie als Ressort- & Teamleiterin die Qualität für herauskommende Artikel der Kategorie HipHop. Ihr wohl größtes Idol ist Kontra K.
http://www.yousic.net

ommentare zu “Ufo361: Karriereende angekündigt

  1. Oh.. Das hat mich jetzt echt schockiert!
    Gute Begründung! Familie ist echt wichtig, aber schade, dass er das Ende seiner Karriere angekündigt hat! Hätte ich echt nicht gedacht. Mal schauen, ob es wieder ein Comeback geben wird.
    Hoffe natürlich sehr, dass seine Fans es verstehen und nicht deswegen haten werden oder verärgert sind, weil er aufhört. Natürlich ist das extrem schade und man ist nicht gerade glücklich darüber, aber man muss die Entscheidung auch aktzeptieren können!
    Danke für diese Information!

    LG
    Sarah

Schreib uns einen Kommentar