News Electronic Event

Tomorrowland 2018: Track-Highlights des ersten Wochenendes

Das erste Wochenende des Tomorrowlands ist, wie jedes Jahr, ein Paradies für Musikliebhaber. Jedes Jahr ist unterschiedlich und gleichsam großartig. Die Highlights aus Planaxis haben wir für euch zusammengefasst!

Das Tomorrowland in Boom, Belgien, ist das größte Festival der Welt und definitiv auch eine der atemberaubendsten Erfahrungen, die ein Mensch machen kann. ID&T, die Veranstalter des Festivals, lassen sich jedes Jahr eine neue Märchengeschichte einfallen, welche man dann direkt auf dem Festival erleben kann.
Dieses Jahr war es eine Unterwasserwelt namens „Planaxis“, welche wir erleben durften. Ein extrem schön gestaltetes Bühnenbild, ein riesen Seepferdchen und die Wasserspiele – die Mainstage war definitiv eines der Highlights dieses Jahr.

Armin van Buuren und DVLM: Neue ID

Eines der Hightlights war, dass Dimitri Vegas und Like Mike eine neue ID droppten, zusammen mit Armin van Buuren wurde diese zur Playtime standesgemäß präsentiert und auch die Besucher sind komplett ausgerastet. Aber seht selbst:

Hardwell führt Apollo fort

Kurz bevor Hardwell seinen großen Moment hatte, postete der holländische Megastar auf seinen Social Media Kanälen, dass er den Nachfolger von Apollo auf dem Tomorrowland spielen wird. Ein Megahit wurde noch heftiger – sowas schafft eigentlich nur Hardwell.
Der Track, welcher bei vielen Fans eine große Nostalgie auslöste, ging definitiv durch die Decke. Magazine wie „TheMusicEssentials“ schreiben vom „return of the king“.

Martin Garrix und Dyro: Neuer Megahit

Das wir diese Namen hier lesen werden, war klar! Die Niederländer Martin Garrix (22) und Dyro (26) präsentierten eine neue, absolut verrückte, ID. Das wir diese ID auf dem Tomorrowland als erstes hörten, überraschte jedoch.

Und noch einmal: Armin van Buuren

Armin van Buuren und Shapov veröffentlichten den Track „Our Origins“. Wenn Armin van Buuren auf die Bühne kommt, dann ist immer „Halli Galli“ – kommt dann noch der russische Star-DJ Shapov dazu, dann haben wir ein tolles Party-Duo. Auf dem Tomrrowland kam deshalb der Track, welcher zwischendurch auch mal an „Intense“ erinnert, extrem gut an. Die Crowd war verzaubert.

Und zum Schluss: DVLM ft. Avicii

Dieses Thema wird die gesamte Festival-Saison beschatten, das steht fest: Der Tod von Avicii. So ziemlich jeder Star-DJ hat bisher ein Tribute veröffentlicht – DVLM folgten auf dem Tomorrowland direkt und spielten „Wake Me Up“: Was daraus folgte war ein extrem berührendes Lichtermeer aus Handy’s und Lampen, die Menge eskalierte. Dieser Moment wird uns allen in den Köpfen bleiben – einfach unbeschreiblich.

0
Fabian
Fabian
Fabian ist in der Geschäftsführung und der Redaktion von Yousic tätig. Außerdem ist er eine der Stimmen aus dem Podcast. Er wohnt in der Nähe von Oldenburg und arbeitet als Programmierer sowie DJ.
http://www.yousic.news

Ein Kommentar bei “Tomorrowland 2018: Track-Highlights des ersten Wochenendes

  1. Tomorrowland war echt bombastisch!
    Das Motto wurde echt gut umgesetzt 😀
    Danke sehr für diese ganzen Informationen!

    LG
    Sarah

    0

Kommentar verfassen