Electronic News

Die neue Rekordbox Version

Pioneer bieten neben ihrem DJ-Programm “Serato”, welches in verschiedenen Ausführungen verfügbar ist, auch das Programm Rekordbox an. Die Version 4.4.0 ist nun erschienen und bietet einige Neuerungen.

Und in genau diese Neuerungen wollen wir euch einmal vorstellen, denn geändert hat sich so einiges. Pioneer hat ein neues Gerät entwickelt, welches nun mit Rekordbox kompatibel ist.

Zum ersten:

Pioneer hat ein neues Gerät zur Kompatibilität hinzugefügt. Das Interface ist nun speziell auf Rekordbox ausgelegt.

Dieses Interface macht es möglich, Rekordbox Digital Vinyl System (Rekordbox DVS) mit jedem Setup zu nutzen.

Rekordbox könnte damit Traktor Scratch und Serato Scratch ablösen.Desweiteren:

Der Regelbereich für den Ausgabepegel, sprich der Master, welcher in den Voreinstellungen zu finden war, ist nun erhöht und kann nun noch präziser eingestellt werden.

Quelle: www.pioneer.com | Interface 2 mit Rekordbox 4.4.0 und Timecode Vinyls

Auch einige Rekordbox Bugs wurden behoben

Pioneer gibt sich auch wieder einmal viel Mühe, sämtliche Bugs aus dem Weg zu räumen.

Erst einmal: Decks, welche auf Pause standen, konnten so zum Beispiel bisher nicht als Masterdeck ausgewählt werden. Dies ist ab sofort möglich. Der Bug, dass Rekordbox ein Medium im Kartenleser mancher Computer benötigte, existiert nun auch nicht mehr. Auch auf dem Mac gibt es eine Verbesserung: ab sofort läuft die Trackliste wieder flüssig.

Die “Remain-“Anzeige zeigte am PC und dem CDJ/XDJ unterschiedliche Werte an. Ab sofort ist dem nicht mehr so. Bei dem XDJ-R1 und dem XDJ-Aero gab es den Bug, dass der Crossfader eine andere Kurve annahm, als bei der Mittelposition vorgesehen war.

Auch auf DVS und Videoshows wurde eingegangen

Auch der Bug mit den Bilddateien, welche, wenn sie Transparenzen hatten, bisher in Videos verpixelt dargestellt wurden, ist nun nicht mehr vorhanden und ermöglicht coole Videoshows. Rekordbox fror auf Mac OS 10.9 ein, wenn der Datei-Speichern-Dialog gezeigt wurde, auch das hat Pioneer behoben und gibt nun auch Mac Nutzern die Möglichkeit, Vorbereitungen und Tapes zu speichern. Auch Digital Vinyl Systems gab es bisher sehr hohe Latenzen, dies wurde nun behoben. Desweiteren wurde die Stabilität der DVS verbessert, auch das trägt ebenfalls zum Nutzererlebnis bei. Viele weitere Kleinigkeiten wurden seitens Pioneer verbessert und die allgemeine Stabilität erhöht. Das war erst einmal das wichtigste zu Rekordbox 4.4.0.

Wir haben Rekordbox für euch einmal getestet und finden, dass dieses Programm ernsthafte Konkurenz zu bisher genutzten Programmen wie Serato oder Virtual DJ 8 ist, da es Grundsätzlich einfach mehr Möglichkeiten und mehr Kompatibilität bietet.

Fabian
Fabian
Fabian ist in der Geschäftsführung und der Redaktion von Yousic tätig. Außerdem ist er eine der Stimmen aus dem Podcast. Er wohnt in der Nähe von Oldenburg und arbeitet als Programmierer sowie DJ.
http://www.yousic-media.net/

Ein Kommentar zu “Die neue Rekordbox Version

  1. Also ich muss sagen, dass ich mich überhaupt nicht damit auskenne und so etwas zum ersten mal gelesen habe. Ich finde es dennoch sehr erstaunlich, was so etwas überhaupt alles bieten kann etc.
    Ich wüsste natürlich nicht was ich damit anfangen sollte, deshalb kann ich nicht so viel darüber schreiben, weil ich von so etwas nie gehört habe 😀
    Aber dennoch ein sehr guter Artikel für welche, die sich damit auskennen! Sehr detailliert/ausführlich beschrieben und auch sehr informationsreich.

    LG
    Sarah

Schreib uns einen Kommentar