News Electronic Harderstyles

Neues Album von Scooter: Scooter Forever

Scooter: Die erfolgreichste Band Deutschlands

Mit fast 25 Jahren Bandgeschichte sind sie DIE LEGENDEN in der deutschen und internationalen Technoszene. Und nur bei diesem Satz kann es sich natürlich nur um eine Gruppe handeln: Scooter. Seit 1993 haben sie insgesamt 30 Millionen Tonträger in über 50 Ländern verkauft, hatten über 20 Top-Ten Hits in den deutschen Charts, wurden unter anderem mit einem Echo ausgezeichnet und sind damit die erfolgreichste Band Deutschlands.

H.P. Baxxter (aka. Hans Peter Geerdes), Michael Simon und Phil Speiser. Das sind die Gesichter hinter Scooter. Wobei den meisten nur der Name H.P. Baxxter etwas sagen dürfte. Er ist der Frontman der Band und das letzte bestehende Gründungsmitglied der Band. Michael Simon kam erst 2006 und Phil Speiser 2014 in die Band. Zu den zwei anderen Gründungsmitgliedern gehören Rick J. Jordan und Ferris Bueller. Weitere Bandmitglieder waren Axel Coon und Jay Frog.


Bildquelle: Pressebild / Four Artists / Untold Festival
Links: Phil Speiser, Mitte: H.P. Baxxter, Rechts: Michael Simon)

Das neue Album und die passende Tour

Aktuell hat Scooter sage und schreibe 19 Studio-Alben, 6 Best-Of-Alben und 4 Live-Alben veröffentlicht. Am 01.08.2017 erschien das 19. Studio-Album „Scooter Forever“. Die Single zum Album, „Bora! Bora! Bora!“ erschien bereits einen Monat zuvor und ist zur Abwechslung mal kein House, kein Hardstyle und auch kein Trance, sondern Jumpstyle. Dementsprechend waren auch die Erwartungen an das Album, von welchem bis dato nur eine Single bekannt war.

Kurz vor Release des Albums startete Scooter bereits am 07.07.2017 in Leipzig die „Wild & Wicked – The 25th Anniversary Year“ Tour und haben dort bereits für erste Straßensperren gesorgt, wie die Leipziger Volkszeitung berichtete. Die Tour geht nach aktuellem Stand ab Februar in Berlin weiter.

Die aktuellen Tourdaten:

15. Februar 2018: Berlin, Velodrom
16. Februar 2018: Hamburg, Barclaycard Arena
17. Februar 2018: Düsseldorf
19. Februar 2018: Zürich (CH), Hallenstadion
20. Februar 2018: Wien (AT), Gasometer
23. Februar 2018: Rostock, Stadthalle
24. Februar 2018: Stuttgart, Porsche Arena
26. Februar 2018: München, Zenith

Kritik in Leipzig und Mönchengladbach

Scooter spielte vor kurzer Zeit in Leipzig und kurz darauf in Mönchengladbach und eröffneten somit die „Wild & Wicked“ Tour. Jedoch hagelte es nach den beiden Konzerten ordentlich an Kritik und erbosten Fans.

So schrieb „Kalle“ am 14.07.2017 auf Eventim folgendes für Mönchengladbach:

Das Konzert und die Stimmung war super…… aber das Ende bereits nach 84 min ohne Zugabe …. war eine Enttäuschung… Warum nicht 1 oder 2 Lieder als Zugabe?????

Auch „Lwstein“ gab nur einen Stern und schrieb am 12.07.2017 folgendes für Leipzig:

3 und 1/2 Stunde Warten. Ein paar Vorbands und viel, viel, lange, lange Weile. Nach einer halben Ewigkeit war Scooter endlich auf der Bühne und nach85 min auch schon wieder weg. Das war nix GROSSES.

Gerade was kürzere Spielzeiten angeht, sind die Fans in letzter Zeit ziemlich enttäuscht. Alle Bewertungen zu Scooter kann man sich auf Eventim anschauen.

Yousic wird am 15. Februar 2018 bei dem Konzert in Berlin dabei sein. Selbstverständlich werden wir unsere Eindrücke und Meinung anschließend mit euch teilen. Bei Updates zur Tour werden wir euch davon berichten.

Bildquelle: www.fourartists.com

0

Titelbildquelle / Bildquellen des Artikels

  • UNTOLD2016_0805_215106-2789_CTL-1_pressefotos_verkleinert2(1): Pressebild / Four Artists / Untold Festival
  • Scooter_2017: Pressefoto / Four Artists / Robert Grischek
Fabian
Fabian
Fabian ist in der Geschäftsführung und der Redaktion von Yousic tätig. Außerdem ist er eine der Stimmen aus dem Podcast. Er wohnt in der Nähe von Oldenburg und arbeitet als Programmierer sowie DJ.
http://www.yousic.news

3 Kommentare bei “Neues Album von Scooter: Scooter Forever

  1. Scooter. Das erinnert mich sofort daran, wie er dieses „Döp Döp Döp“ ins Leben gerufen hat.
    Die Kritik von den Fans sind berechtigt. Ich wäre genauso enttäuscht gewesen.
    Schade, dass er nicht 1-2 Lieder als Zugabe gesungen hat. Zu bedenken, dass man lange gewartet hat und „nur“ 85 Minuten seine Lieder mitbekommt, und dann keine Zugabe vorhanden ist, dass ist echt doof!
    Danke für die Informationen!

    LG
    Sarah

    0

Kommentar verfassen