Corona Event News

Konzert – Goitzsche Front steckt Fans hinter Gitter

Bitterfeld-Wolfen – Die Bitterfelder Band “Goitzsche Front” sperrt ihre Fans wegen Corona hinter Gitter. Die Fans lieben es schon jetzt und freuen sich darauf mal wieder richtig abrocken zu können. Denn die Absperrgitter machen Live-Konzerte wieder möglich.

Die vier Jungs der Deutschrock Band finanzieren sich nicht durch die Konzerte. Alle Mitglieder sind immer noch bodenständig und haben ihre alten Jobs behalten – damit sie nie für Geld auftreten müssen und der Spaß noch erhalten bleibt. Die Fangemeinde steht für die Band ganz klar im Fokus und so lassen sich die Rocker auch von Corona keine Steine in den Weg legen. Das sie immer noch durch das Land fegen wie ein wütender Orkan, zeigten die Männer bereits mit gespielten Balkon- und Auto-Konzerten.

Goitzsche Front - Auto-Konzert (Ferropolis)
Goitzsche Front – Auto-Konzert (Ferropolis)
Goitzsche Front - Auto-Konzert (Ferropolis)
Goitzsche Front – Auto-Konzert (Ferropolis)
Damit auch dieses mal alles glatt läuft, wurden schon zahlreiche Vorbereitungen auf die kommenden Live-Konzerte getroffen. Für jeweils bis zu vier Personen, wurden vor der Bühne Logen gebaut. Zudem gibt es ein ausgefuchstes Wegesystem, damit die Fans sich auf dem Weg zum Platz oder zur Toilette so wenig wie möglich begegnen.

Zum ersten Mal kamen die Absperrgitter in Oschatz (Sachsen) zum Einsatz. Sogar das US-Branchenblatt „Pollstar“ berichtete über das Konzert. Weitere folgen am 14. und 15. August in Bitterfeld. Bei „Hafen & Herz“ stehen noch sieben weitere Bands, unter anderem Kaestel, auf der Bühne (Die Karten kosten um die 30 Euro).

Warum machen sich “Goitzsche Front” eigentlich so einen Aufwand? Manager Steven Dornbusch (43), erklärte der BILD gegenüber:
„Um als Band im Gespräch zu bleiben, um für unsere Fans da zu sein und um unserer Crew, aber auch Security-Mitarbeitern und Verleihern von Technik Arbeit zu verschaffen“

Alle Konzerte von Goitzsche Front im Überblick: HIER

 

Jonas
Jonas hatte bereits vor der Eröffnung von Yousic News als Ressort- & Teamleiter für die Pop 'N Rock Kategorie begonnen. Ab Mai 2018 agierte er als CvD und Radio Manager und ist heute als Content Manager Teil des Management Boards von Yousic Media Network.
http://www.yousic-media.net/

Schreib uns einen Kommentar