Harderstyles

Gefunden im Netz: Welcome to Hell!

In unserer neuen und ersten Reihe “Gefunden im Netz”, befassen wir uns mit Personen (DJs, Producer), oder anderen Dingen (wie z.B. einzelnen Sets, Videos und Clips). Dies geschieht jeweils Genrebezogen. Den Anfang macht heute DJ Petz, mit seiner Mixcloud Show “Welcome to Hell”.

DJ Petz ist mit aktuell 7 followern definitiv nicht der bekannteste DJ auf der Plattform Mixcloud. Das ändert aber nichts daran, dass er DJ-Technisch einiges drauf hat. Welcome to Hell, sein aktuell erfolgreichstes “Format”.

Sein allgemeiner Content

Vor drei Jahren fing DJ Petz mit seinem DJ Content an. Seine Uploads waren bereits von Anfang an “Megamixe”. Neben Hardstyle wurde in seinen Sets auch Jumpstyle und HandsUp gespielt.

Was uns jedoch besonders interessiert, ist seine aktuelle Reihe, welche seit kurzem auf 5 Sets besteht.

Welcome to Hell

In dieser Show präsentiert uns DJ Petz erfolgreiche und bekannte Hardstyle Tracks aus aller Zeit in einem meist einstündigen Megamix. Hörenswert wird das ganze besonders durch die immer wieder passende Abwechslung. Es kommen bekannte Ausschnitte vor und langweilige Parts werden zum Beispiel garnicht eingespielt. Gerade wer etwas härtere Musik vertragen kann, dem wird die Show gefallen. Tatsächlich erinnert uns das etwas an die Power Hour, von Defqon.1.

Hier habt ihr seinen Kanal auf einem Blick!

Fabian
Fabian
Fabian ist in der Geschäftsführung und der Redaktion von Yousic tätig. Außerdem ist er eine der Stimmen aus dem Podcast. Er wohnt in der Nähe von Oldenburg und arbeitet als Programmierer sowie DJ.
http://www.yousic-media.net/

Ein Kommentar zu “Gefunden im Netz: Welcome to Hell!

  1. Also schlecht ist er auf jeden Fall nicht, aber ich würde ihn mir jetzt nicht häufig anhören.
    Irgendwann wird er sicherlich noch mehr “Abonnenten” haben.

    Jeder fing klein an und endete dann berühmt 😀 Den Spruch, den man sich immer zusprechen sollte, wenn man sich selber aufmuntern möchte 😀 😀
    Guter Artikel!

    LG
    Sarah

Schreib uns einen Kommentar